Dynamische Stromtarife

Dynamische Stromtarife auf dem Vormarsch: RABOT Charge und inexogy ebnen den Weg mit intelligenten Messsystemen

  • RABOT Charge und inexogy starten Kooperation für die Installation und den Betrieb intelligenter Messsysteme.
  • Der Zusammenarbeit ging ein erstes Pilotprojekt voraus, in dem bereits einige Kunden von RABOT Charge mit intelligenten Messsystemen von inexogy ausgestattet wurden.
  • Die von inexogy erhobenen Messwerte werden in der App von RABOT Charge visualisiert, mit der Stromkunden ihre dynamischen Stromtarife intuitiv verwalten und ihre steuerbaren Verbrauchseinrichtungen verbinden können.

Kooperation dynamischer Stromtarife

Im Jahr 2023 gab es insgesamt 301 Stunden mit negativen Strompreisen. Experten erwarten für 2024 einen deutlichen Anstieg. Dabei sind die Stunden, in denen sich die Preise knapp oberhalb der Nullmarke bewegen, noch nicht berücksichtigt. Dynamische Stromtarife, die diese Netto-Preise an den Energiemarkt zuzüglich Steuern und Umlagen weitergeben, sind auf dem Vormarsch. Ihr Beitrag zur Energiewende ist immens wichtig: Sie fördern den Verbrauch in Zeiten mit hoher Verfügbarkeit von Sonnen- und Windenergie und sorgen dafür, dass mehr günstiger Grünstrom den Weg zu den Verbrauchern findet.

RABOT Charge ist einer der innovativsten Anbieter in diesem Segment. Das Startup aus Hamburg bietet eine selbst entwickelte App, mit der Stromkunden ihre dynamischen Stromtarife einfach und intuitiv verwalten können. Hier behalten sie den Überblick über Zählerstände, Verbräuche und Rechnungen und können ihre steuerbaren Verbrauchseinrichtungen – ob E-Auto, Wärmepumpe oder Heimspeicher – verbinden und steuern. Insbesondere E-Auto-Besitzer, denen RABOT Charge bereits einen Autostromtarif anbietet, profitieren von den Zeitfenstern, in denen das Angebot an grünem Strom die Nachfrage übersteigt und die Preise sinken.

Für die Verbreitung dynamischer Stromtarife hat es bislang vor allem an einer Sache gefehlt: der Verfügbarkeit intelligenter Messsysteme. Diese sollen den Stromverbrauch digitalisieren und die erforderliche viertelstündliche Zählerstandgangsmessung bereitstellen, die für dessen korrekte Abrechnung unerlässlich ist. Genau hier wollen RABOT Charge und inexogy zukünftig zusammenarbeiten. Der wettbewerbliche Messstellenbetreiber wird ab Juni bundesweit die Installation und den Betrieb jener intelligenten Messsysteme übernehmen, die Stromkunden von RABOT Charge benötigen, um eine umweltfreundliche und dynamische Stromversorgung wahrzunehmen. Der Zusammenarbeit ging ein erfolgreiches Pilotprojekt voraus, in dem bereits einige Kunden von RABOT Charge mit intelligenten Messsystemen ausgestattet wurden und beide Unternehmen gemeinsame Erkenntnisse sammelten.

Sowohl inexogy als auch RABOT Charge sehen dynamische Stromtarife vor einem entscheidenden Durchbruch. Die Großhandelspreise für Strom sind in den letzten Jahren durch den Ausbau der Erneuerbaren erheblich gesunken, sodass dynamische Stromtarife nun besser als Festtarife abschneiden. Zudem bleiben Mobilitäts- und Wärmewende unaufhaltbare Trends, die immer mehr Flexibilität und verschiebbare Lasten schaffen. Die Einführung intelligenter Messsysteme bleibt also das wichtigste Hindernis, das überwunden werden muss. „Unsere Partnerschaft mit inexogy verbindet deren umfangreiches Netzwerk und Expertise im B2C-Bereich mit unserer Mission, nachhaltige Energielösungen voranzutreiben. Gemeinsam beschleunigen wir die Installation von Smart Metern und nutzen deren Daten, um unseren Kunden innovative und umweltfreundliche Dienstleistungen zu bieten“, so Jan Rabe, CEO bei RABOT Charge.

Seitens inexogy zeigt die Kooperation mit RABOT Charge einmal mehr die wichtige Rolle, die wettbewerbliche Messstellenbetreiber für eine schnelle und effiziente Einführung moderner Messtechnik einnehmen werden. „Wir bleiben geografisch flexibel und können mit bereits mehr als 40 eigenen Monteuren und einem dichten Installationsnetzwerk unsere intelligenten Messsysteme überall dort einbauen, wo sie dringend benötigt werden. Und das ohne viel Bürokratie oder lange Wartezeiten“, betont Thorsten Klein, Geschäftsführer und Chief Sales Officer bei inexogy. „Das ist für Partner wie RABOT Charge ein wichtiger Hebel, und wir wollen sie in ihrem Ziel unterstützen, dynamische Stromtarife massentauglich zu machen“.

In Bezug auf die Stückzahlen wurden für die ersten Monate keine konkreten Ziele festgelegt. Hier setzt man auf eine rollierende Planung, bei der die Installationen allmählich, aber kontinuierlich gesteigert werden. „Die Erfahrungen mit dem Smart-Meter-Rollout zeigen – erklärt Jonas Heumannskämper weiter –, dass es keinen Sinn macht, am Anfang hohe Zahlen zu setzen, die schwer zu erreichen sind. Daher setzen inexogy und RABOT Charge auf eine langfristige Zusammenarbeit, in der gemeinsame Erfahrungen und abgestimmte Prozesse die Anzahl der realisierten Installationen schrittweise erhöhen werden“.

Über RABOT Charge GmbH

RABOT Charge ist ein 2021 gegründetes Greentech-Unternehmen aus Deutschland. Als unabhängiger Anbieter dynamischer Stromtarife treibt das Unternehmen die Energiewende in Privathaushalten und Unternehmen voran. Mit seinen AI-basierten Optimierungs- und Börseneinkaufsstrategien und seinem 100-Prozent-ÖkostromAngebot ermöglicht RABOT Charge ökologische Nachhaltigkeit und Kostenoptimierung im Home Energy Management. Durch die Weitergabe der Börseneinkaufspreise an Kunden können diese ihre Stromrechnung um durchschnittlich 40 Prozent reduzieren. Die gleichnamige App des Unternehmens ermöglicht die smarte Steuerung und Optimierung von Smart Assets im Haushalt. Die Lösungen des Unternehmens, zu denen auch intelligente Ladelösungen zählen, tragen dazu bei, den Ökostromanteil am Gesamtstromverbrauch zu erhöhen. Die proprietäre, technologische Infrastruktur und Softwarelösung kommt auch bei B2B-Partnern, wie Energieversorgern und Smart Asset Anbietern, zum Einsatz. Die Vision des Unternehmens ist es, gemeinsam die Energiewende zu beschleunigen. Das Unternehmen hat bereits mehr als 50.000 Kunden und beschäftigt an seinen drei Standorten in Berlin, Hamburg und München rund 85 Mitarbeiter. Weitere Informationen auf www.rabot-charge.de/.

Über inexogy

Mit inzwischen 140 Mitarbeitern bietet inexogy Smart Metering Lösungen mit echtem Kundennutzen und macht den Energieverbrauch durch Echtzeit-Datenerfassung transparent. Durch den Betrieb einer interoperablen Gateway-Plattform und die Spezialisierung auf Mieterstrom werden alle relevanten Anwendungsfälle rund um den Messstellenbetrieb abgedeckt. Alle inexogy Lösungen, inklusive des Portals zur Energievisualisierung, sind auch als White Label verfügbar. Zu seinen Kunden zählt inexogy Stadtwerke, Energieversorger, Netzbetreiber, Solarteure und die Immobilienwirtschaft. Weitere Informationen auf www.inexogy.com

NEUSTE PRESSEMELDUNGEN

Kontakt

Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben. Benötigen Sie Fotomaterial, Daten oder einen Interviewpartner? Wenden Sie sich an uns:

Kontakt

Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben. Benötigen Sie Fotomaterial, Daten oder einen Interviewpartner? Wenden Sie sich an uns:

NEUSTE PRESSEMELDUNGEN