Benötige ich technische Vorkenntnisse, um einen Smart Meter bedienen zu können?

Warum Sie bei einem Smart Meter von inexogy keine Bedienungsanleitung brauchen.
Digitale Stromzähler Bedienungsanleitung

Um die erste Frage direkt zu beantworten: Nein, für die Bedienung des Smart Meters von inexogy sind keinerlei technische Vorkenntnisse notwendig. Denn durch die Verbindung des intelligenten Zählers mit dem inexogy Web-Portal ist die direkte Bedienung des Zählers nur für den seltenen Fall eines technischen Problems relevant. inexogy erklärtes Ziel ist es, Ihren Stromverbrauch aus dem schwer zugänglichen Zählerschrank oder der dunklen Kellerecke zu befreien und in Ihr heimisches Wohnzimmer zu bringen. Nur so kann Ihr Verbrauch transparent und übersichtlich direkt in Ihren Händen liegen. Daher werden die vom Zähler gesammelten Daten im Web-Portal und der Smartphone-App visualisiert – und für Sie aufbereitet.

Ein Blick ins Innenleben

Der Smart Meter von inexogy besteht dabei im Kern aus drei Komponenten: Einerseits dem eigentlichen, digitalen Zähler. Außerdem einer Kommunikationseinheit, dem sogenannten Gateway Meteroit von inexogy, das für die Kommunikation mit dem inexogy-Server in den Hochsicherheits-Datenzentren verantwortlich ist. Das dritte Bauteil ist eine Schutzkappe, die beim Einbau des Smart Meters verplombt wird.

Einer unserer zertifizierten inexogy-Installateure kümmert sich bei Einbau und Inbetriebnahme dabei um alles – Sie müssen unserem Elektriker nur die Tür öffnen und eine Internetverbindung zur Verfügung stellen. Direkt nach der Installation überprüft unser Installateur, dass der Zähler fehlerfrei arbeitet und die Messdaten korrekt überträgt. So können Sie nach der Inbetriebnahme Ihren Verbrauch in Echtzeit erleben.

Von hier an, stehen Ihnen alle Messwerte und Funktionen über das inexogy-Portal oder unserer App zur Verfügung. An dem Stromzähler selbst müssen Sie keine Eingaben mehr durchführen.

Für alle Interessierten finden Sie hier allerdings eine kurze Erklärung zur Hardware-Oberfläche unseres Smart Meters:

Grüne LED leuchten oder blinken

Der Smart Meter verfügt über zwei LEDs, welche, wenn mit Strom versorgt, entweder grün leuchten oder entsprechend blinken.

Die obere LED steht dabei für die interne Verbindung zwischen Stromzähler und dem Kommunikationsmodul. Leuchtet diese grün ist alles im Lot. Blinkt diese LED, besteht ein Problem, oder der Zähler befindet sich (noch) in der Initialisierungsphase.

Die zweite LED, die untere der beiden Leuchtdioden, verrät, ob eine Verbindung zwischen dem Zähler und dem inexogy Server in unserem Hochsicherheits-Datencenter besteht. Auch hier gilt: Leuchtet die LED grün, funktioniert alles – blinkt sie hingegen, liegt ein Problem vor.

Eben für diese Kommunikation, zwischen Zähler und den inexogy-Servern, ist das Bereitstellen eines Internetanschlusses im Haus oder der Wohnung notwendig. Nähere Informationen zur Bereitstellung der Internetverbindung finden Sie auch hier in unserem Forum.

Restart nach Stromausfall

Eines der typischen Probleme, die beispielsweise nach einem Stromausfall auftreten können, ist die Neu-Initialisierung des Smart Meters.

Hierfür finden Sie unterhalb der beiden Leuchtdioden eine kleine Taste. Diese kann mit einem Kugelschreiber, ähnlich wie beim Reset eines Modems oder TV-Receivers, betätigt werden. Daraufhin wird innerhalb der nächsten zwei bis drei Minuten eine neue Verbindung hergestellt. Sollte eine der LEDs anschließend dennoch blinken, kontaktieren Sie gerne unseren Support, der Ihnen weiterhelfen wird.

Alles also kinderleicht

Für die Nutzung eines Smart Meters von inexogy und unseren Visualisierungsmöglichkeiten sind also keinerlei technische Kenntnisse erforderlich. Ein Blick auf den Stromzähler sollte eben nur dann nötig sein, wenn ein Problem vorliegt. Denn genau dafür, um Ihnen das Ablesen von Hand und den Gang in den Keller zu ersparen, misst unser intelligenter Stromzähler Ihren Verbrauch in Echtzeit und stellt Ihnen die Werte bequem zur Verfügung.

Legen Sie also einfach los und entdecken Sie Ihre Energie.

Alles was sie also für Ihren transparenten Stromverbrauch benötigen, ist eines unserer inexogy Smart Meter. Hier erfahren Sie, warum sich ein Smart Meter von inexogy für Sie lohnt.

Autor: Pablo Santiago

inexogy Newsletter

In unserem Newsletter warten aktuelle Hintergrundberichte und spannende Geschichten 
aus der inexogy Welt auf Sie.

Aktuellste Beiträge

Ein Immobilienportfolio in Aachen, bestehend aus Häusern aus den 60er und 70er Jahren, soll energetisch saniert werden. Die Entscheidung fiel auf die Realisierung von Mieterstrom mit Discovergy. Unternehmer Claus Schiffler und Miteigentümer vom Schneidemaschinenspezialisten Fecken-Kirfel erklärt, warum Mieterstrom eine hervorragende Option für die Sanierung im Bestand ist, und wie davon Mieter und Vermieter gleichermaßen profitieren.
Gerade mit Blick auf den Neustart des Smart Meter Rollouts und die Einführung zeitvariabler Stromtarife auf Basis von Smart Metern wird häufig die Frage gestellt: Wieso auf Discovergy setzen? Und was ist der Sinn und Zweck eines bundesweiten wettbewerblichen Messstellenbetriebs? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben aus Sicht unserer Partner (Energieversorger, Solarteure, Immobilienunternehmen oder Filialisten) die wichtigsten operativen und strategischen Vorteile der Zusammenarbeit mit Discovergy herausgearbeitet.
In gemeinsamem Projekt zwischen Discovergy und dem Anbieter von dynamischen Stromtarifen Voltego wurden die ersten intelligenten Messsysteme installiert. Die Installationen sollen im ersten Quartal 2024 Fahrt aufnehmen. Gregor Hinz, CEO und Gründer des auf Flexibilität spezialisierten Stromversorgers und Direktvermarkters, erläutert in einem Interview, warum sein Unternehmen von Anfang an auf dynamische Tarife gesetzt hat und welche Vorteile die Kooperation zwischen Discovergy und Voltego den Kunden bringt.