Smart Meter für UKW-Sender

Smart Meter werden längst nicht nur im Wohn- und Gewerbebereich eingesetzt. inexogy hat jetzt 120 UKW-Senderstandorte der UPLINK Network GmbH mit Smart Metern ausgestattet. Dazu gehören u.a. die großen Fernsehtürme in München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Vorteil: Transparenz und Optimierung des Energieverbrauchs.
inexogy Smart Meter im Einsatz

Da die einzelnen Senderstandorte von UPLINK einen besonders hohen, konstanten Energieverbrauch von bis zu 30 Kilowattstunden besitzen und sich der bundesweite Stromverbrauch des Unternehmens pro Jahr bereits im Bereich von fast zwei Gigawattstunden bewegt, besteht ein enormes Interesse an einer umfassenden Überwachung.

Mit dem digitalen inexogy Smart Meter ist UPLINK nun in der Lage, jederzeit den Stromverbrauch seiner bundesweit verteilten, ständig wachsenden Anzahl an Anlagen zu überwachen und auszuwerten. Darüber hinaus helfen die Smart Meter, besser auf künftige Stromanbieterwechsel oder die Eigenstromerzeugung vorbereitet zu sein.

Auftretende Störungen in der Stromverteilung, Fehler an den Sendeanlagen oder unbefugte Nutzung können jetzt umgehend erkannt und darauf reagiert werden. Die Rund-um-die-Uhr-Überwachung übernehmen zwei parallel laufende Network Operations Center (NOC), die UPLINK an seinen Unternehmensstandorten in Düsseldorf und Berlin betreibt.

Autor: Pablo Santiago

inexogy Newsletter

In unserem Newsletter warten aktuelle Hintergrundberichte und spannende Geschichten 
aus der inexogy Welt auf Sie.

Aktuellste Beiträge

Ein Immobilienportfolio in Aachen, bestehend aus Häusern aus den 60er und 70er Jahren, soll energetisch saniert werden. Die Entscheidung fiel auf die Realisierung von Mieterstrom mit Discovergy. Unternehmer Claus Schiffler und Miteigentümer vom Schneidemaschinenspezialisten Fecken-Kirfel erklärt, warum Mieterstrom eine hervorragende Option für die Sanierung im Bestand ist, und wie davon Mieter und Vermieter gleichermaßen profitieren.
Gerade mit Blick auf den Neustart des Smart Meter Rollouts und die Einführung zeitvariabler Stromtarife auf Basis von Smart Metern wird häufig die Frage gestellt: Wieso auf Discovergy setzen? Und was ist der Sinn und Zweck eines bundesweiten wettbewerblichen Messstellenbetriebs? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben aus Sicht unserer Partner (Energieversorger, Solarteure, Immobilienunternehmen oder Filialisten) die wichtigsten operativen und strategischen Vorteile der Zusammenarbeit mit Discovergy herausgearbeitet.
In gemeinsamem Projekt zwischen Discovergy und dem Anbieter von dynamischen Stromtarifen Voltego wurden die ersten intelligenten Messsysteme installiert. Die Installationen sollen im ersten Quartal 2024 Fahrt aufnehmen. Gregor Hinz, CEO und Gründer des auf Flexibilität spezialisierten Stromversorgers und Direktvermarkters, erläutert in einem Interview, warum sein Unternehmen von Anfang an auf dynamische Tarife gesetzt hat und welche Vorteile die Kooperation zwischen Discovergy und Voltego den Kunden bringt.