Zeit zum Handeln bei der RLM-Messung

Bei der RLM-Messung ist es Zeit zum Handeln: Bei vielen RLM-Zählern, die jetzt noch im Einsatz sind, werden die Messwerte über CSD (Circuit Switched Data) übertragen, ein Dienst, dessen Ende die großen Mobilfunkkonzerne bereits für dieses Jahr angekündigt haben. Mit inexogy vollziehen Sie die Umstellung auf moderne Messtechnik und profitieren durch das inexogy Portal von maximaler Energietransparenz.
RLM-Messung

Die Gruppe der Kunden mit einer viertelstündigen registrierenden Leistungsmessung (RLM) wurde vom verpflichtenden Rollout intelligenter Messsysteme zunächst ausgeschlossen.

Für den Entschluss weist das BSI in seiner Marktanalyse zur Feststellung der technischen Möglichkeit zum Einbau intelligenter Messsysteme unter anderen auf die Notwendigkeit hin, die Anforderungen dieser Kundengruppen an die Messung zu erarbeiten und in konkrete BSI-Vorgaben überzuführen.

Für keine andere Verbrauchergruppe ist jedoch eine frühzeitige Einführung intelligenter Zähler sinnvoller. Das Einsparpotenzial durch Energiemonitoring ist groß: RLM-Kunden stehen mit lediglich ca. 395.600 Messstellen für ungefähr 70 % des deutschen Strombezugs, und eine Smart Meter gestützte Energievisualisierung könnte vielen Unternehmen dabei helfen, ihren Stromverbrauch maßgeblich zu senken.

Noch ein dringender Grund jetzt schon zu handeln: Bei vielen RLM-Zählern, die jetzt noch im Einsatz sind, werden die Messwerte über CSD (Circuit Switched Data) übertragen. CSD ist ein Datenübertragungsverfahren aus den 1990er-Jahren, bei dem ähnlich wie bei einem Sprachanruf Daten über Töne übertragen werden. Das ist eine vergleichsweise veraltete Übertragungsmethode, deren Ende die großen Mobilfunkkonzerne bereits für den 31.12 diesen Jahres angekündigt haben.

Entscheiden sich die Kunden in diesem Zuge für einen inexogy Lastgangzähler, vollziehen sie die Umstellung auf moderne Messtechnik und profitieren durch das inexogy Portal zum Energiemonitoring von maximaler Energietransparenz. Die Messwerte sind zudem jederzeit über unsere API-Schnittstelle verfügbar, so dass sie in anderen Anwendungen genutzt werden können.

Der inexogy-Vorteil im RLM-Segment liegt nicht nur in einem umfassenden Monitoring und einer flexiblen Datenübertragung, von 15 Minutenwerten bis hin zu hochaufgelösten Messwerten im Sekundentakt. Auch preislich bieten wir ein höchst wettbewerbsfähiges Produkt an, auf das bereits heute viele inexogy-Partner setzen, um ihren Kunden einen klaren Preisvorteil weiterzugeben.

Haben wir Sie überzeugt? Als Unternehmen können Sie gerne Kontakt mit unserem Vertrieb aufnehmen oder in wenigen Sekunden einen RLM-Zähler über unsere Webseite bestellen. Falls Sie als Verantwortlicher bei den Stadtwerken oder bei einem unabhängigen Stromlieferanten weitere Informationen zu unserer RLM-Messung erhalten möchten, freuen wir uns über Ihre Anfrage:

Autor: Pablo Santiago

inexogy Newsletter

In unserem Newsletter warten aktuelle Hintergrundberichte und spannende Geschichten 
aus der inexogy Welt auf Sie.

Aktuellste Beiträge

Ein Immobilienportfolio in Aachen, bestehend aus Häusern aus den 60er und 70er Jahren, soll energetisch saniert werden. Die Entscheidung fiel auf die Realisierung von Mieterstrom mit Discovergy. Unternehmer Claus Schiffler und Miteigentümer vom Schneidemaschinenspezialisten Fecken-Kirfel erklärt, warum Mieterstrom eine hervorragende Option für die Sanierung im Bestand ist, und wie davon Mieter und Vermieter gleichermaßen profitieren.
Gerade mit Blick auf den Neustart des Smart Meter Rollouts und die Einführung zeitvariabler Stromtarife auf Basis von Smart Metern wird häufig die Frage gestellt: Wieso auf Discovergy setzen? Und was ist der Sinn und Zweck eines bundesweiten wettbewerblichen Messstellenbetriebs? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben aus Sicht unserer Partner (Energieversorger, Solarteure, Immobilienunternehmen oder Filialisten) die wichtigsten operativen und strategischen Vorteile der Zusammenarbeit mit Discovergy herausgearbeitet.
In gemeinsamem Projekt zwischen Discovergy und dem Anbieter von dynamischen Stromtarifen Voltego wurden die ersten intelligenten Messsysteme installiert. Die Installationen sollen im ersten Quartal 2024 Fahrt aufnehmen. Gregor Hinz, CEO und Gründer des auf Flexibilität spezialisierten Stromversorgers und Direktvermarkters, erläutert in einem Interview, warum sein Unternehmen von Anfang an auf dynamische Tarife gesetzt hat und welche Vorteile die Kooperation zwischen Discovergy und Voltego den Kunden bringt.