Fünfter NILM-Workshop findet am 1. und 2. Oktober in Duisburg statt

Unter NILM, dem „Non-intrusive Load Monitoring“, versteht man die Identifikation einzelner Haushaltsgeräte aus den Messdaten des Gesamtlastgangs heraus. Diese Technologie ist auch Grundlage unserer Geräteerkennung bei Discovergy, daher ist es uns eine Freude auf den kommenden NILM-Workshop in Duisburg am 01. und 02. Oktober aufmerksam zu machen. Die Registrierung für Interessierte und Teilnehmer ist ab jetzt möglich.
inexogy Geräteerkennung (NILM)

Auch diesen Herbst bringen inexogy und seine Partner wieder all diejenigen in Europa zusammen, die sich mit dem Thema der Disaggregation von Energiedaten beschäftigen. Die NILM-Konferenzserie soll insbesondere Wirtschaftsvertreter und Wissenschaftler zur Diskussion und gemeinsamen Arbeit anregen.

Durch die Aufschlüsselung der Energiedaten sollen Haushaltgeräte über ihren digitalen Fingerabdruck zweifelsfrei erkannt werden. Schon heute ist dies für inexogy mit 70 Prozent des typischen Haushaltsverbrauchs möglich. inexogy ermöglicht über sein Web-Portal die Visualisierung dieser Verbrauchsdaten und stellt diese den Usern zur Verfügung. Die engere Zusammenarbeit zwischen den Partnern hat zum Ziel, dass zukünftig noch mehr Energieverbraucher identifiziert werden können.

Intelligente Messsysteme und moderne Messeinrichtungen
Ansicht der inexogy Geräteerkennung-Funktion auf dem inexogy Portal

Eine Registrierung für den fünften NILM-Workshop am 1. und 2. Oktober in Duisburg ist über diesen Link möglich – und bis 31. August als „Early Registration“ dazu kostenlos. Danach entfällt für die Anmeldung bis Ende September eine Registrierungs-Gebühr von 100 Euro zzgl. MWST. Wer sich für einen Vortrag oder Demonstration seiner Forschungs- oder Anwendungsergebnisse bewerben möchte, kann dies bis zum 1. August 2018 in Form eines Abstract einreichen. Die genaue Agenda für den Workshop wird in Folge etwa zwei Wochen darauf veröffentlicht.

Wichtig: Auch dieses Jahr gibt es wieder ein paar Möglichkeiten zum Sponsoring. Wer Interesse hat, möge sich bitte über diese Mailadresse sponsors@nilm.eu bei den Veranstaltern melden.

Autor: Pablo Santiago

inexogy Newsletter

In unserem Newsletter warten aktuelle Hintergrundberichte und spannende Geschichten 
aus der inexogy Welt auf Sie.

Aktuellste Beiträge

Ein Immobilienportfolio in Aachen, bestehend aus Häusern aus den 60er und 70er Jahren, soll energetisch saniert werden. Die Entscheidung fiel auf die Realisierung von Mieterstrom mit Discovergy. Unternehmer Claus Schiffler und Miteigentümer vom Schneidemaschinenspezialisten Fecken-Kirfel erklärt, warum Mieterstrom eine hervorragende Option für die Sanierung im Bestand ist, und wie davon Mieter und Vermieter gleichermaßen profitieren.
Gerade mit Blick auf den Neustart des Smart Meter Rollouts und die Einführung zeitvariabler Stromtarife auf Basis von Smart Metern wird häufig die Frage gestellt: Wieso auf Discovergy setzen? Und was ist der Sinn und Zweck eines bundesweiten wettbewerblichen Messstellenbetriebs? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben aus Sicht unserer Partner (Energieversorger, Solarteure, Immobilienunternehmen oder Filialisten) die wichtigsten operativen und strategischen Vorteile der Zusammenarbeit mit Discovergy herausgearbeitet.
In gemeinsamem Projekt zwischen Discovergy und dem Anbieter von dynamischen Stromtarifen Voltego wurden die ersten intelligenten Messsysteme installiert. Die Installationen sollen im ersten Quartal 2024 Fahrt aufnehmen. Gregor Hinz, CEO und Gründer des auf Flexibilität spezialisierten Stromversorgers und Direktvermarkters, erläutert in einem Interview, warum sein Unternehmen von Anfang an auf dynamische Tarife gesetzt hat und welche Vorteile die Kooperation zwischen Discovergy und Voltego den Kunden bringt.