API-Änderung: Neue, vereinfachte Notation für RLM-Stromzähler des Fabrikanten EMH – auch anwendbar für alle anderen RLM-Zähler

Heute möchten wir eine Änderung ankündigen, die sich auf die Notationen auswirkt, mit denen die Messwerte einiger RLM-Stromzähler in unserem System gespeichert sind und wie diese über die API abgerufen werden können.
Neue, vereinfachte Notation für RLM-Stromzähler

Für alle von dem Fabrikanten EMH hergestellten RLM-Zähler wurden die Felder bisher in OBIS-Notation gespeichert und die Werte auf 1 000 000 Einheiten pro kWh festgelegt. Für alle anderen Zähler verwenden wir im System anstatt OBIS einen menschenlesbaren Namen – energy – und 10 000 000 000 Einheiten pro kWh.

Fortan werden allerdings bei allen neu installierten EMH RLM-Zählern keine OBIS-Notationen mehr verwendet, sondern die Daten mit derselben menschenlesbaren Notation – energy – und mit derselben Skalierung wie bei anderen Zählern gespeichert.

Zur Veranschaulichung: Nehmen wir zum Beispiel an, es wurden 12 kWh von einem RLM-Zähler des Fabrikanten EMH gemessen. Diese Daten sehen derzeit so aus:


Feldname: 1.8.0
Wert: 12 000 000


Nach der Änderung werden die Daten wie folgt aussehen:


Feldname: energy (normalisiert auf denselben Namen wie bei allen anderen Zählern)

Wert: 120 000 000 000 (normalisiert auf den gleichen Faktor wie bei allen anderen Zählern)

Bei Anwendungen, die auf unserer API basieren und Messwerte von EMH RLM-Stromzählern abfragen, müssen diese Felder entsprechend angepasst werden. Obwohl diese Änderung nur die oben erwähnten RLM-Zähler von EMH betrifft, möchten wir auch anderen interessierten Kunden die Möglichkeit bieten, dieses normalisierte Format für alle ihre RLM-Zähler zu übernehmen.

Die Änderung könnte zukünftige Entwicklungen und Integrationen aus Kundenseite erleichtern, indem es nicht mehr notwendig wäre, mit zwei Branchencodes zu arbeiten (einem für RLM-Zähler und einem für SLP-Zähler), sondern alle Daten könnten einheitlich abgerufen werden. Dies ist besonders vorteilhaft für Kunden, die mit der API arbeiten und sowohl über SLP- als auch RLM-Zähler verfügen.

Wollen Sie diese Änderung für Ihre bereits oder künftig installierten RLM-Zähler übernehmen, können Sie sich gerne an Ihren Ansprechpartner bei inexogy wenden oder einfach eine E-Mail an unseren Vertrieb (vertrieb@inexogy.com) schicken.

Bei Fragen zu den in diesem Artikel beschriebenen Änderungen schicken Sie gerne eine E-Mail an api@inexogy.com. Wir werden uns bemühen, Ihre Frage schnellstmöglich zu beantworten.

Autor: Pablo Santiago

inexogy Newsletter

In unserem Newsletter warten aktuelle Hintergrundberichte und spannende Geschichten 
aus der inexogy Welt auf Sie.

Aktuellste Beiträge

Das E-Auto unterwegs zu laden, ist für viele Fahrer umständlich und meist teurer als das Laden daheim. Wer es bequemer möchte, lädt sein E-Auto folglich einfach zuhause – und kann dabei auch noch viel Geld sparen. Dabei spielen Autostromtarife und intelligente Messsysteme (iMSys) eine Schlüsselrolle.
Die Energiewende ist in der Bevölkerung auf vielen Ebenen noch mit Unsicherheit verbunden. Dahinter stecken oft fehlende Informationen; doch auch die hohen Investitionskosten zu Beginn wirken auf viele Bürger abschreckend. Ab wann rentieren sich Balkonkraftwerk, Elektroauto und Co.? Und können Bürger damit wirklich Energie und Geld sparen?
Ob Zählerstandsgangmessung, registrierende Lastgangmessung oder Wandlermessung: Im Bereich der Energiewirtschaft sind die Begriffe allgegenwärtig. Doch was genau verbirgt sich hinter diesen Fachtermini? In diesem Artikel haben einige der wichtigsten Begriffe erklärt.